CACHEBASIX stellt sich vor

Geocaching ist mittlerweile ein weit verbreitetes Phänomen, welches nun seinen 3.000.000. aktiven Geocache registrieren durfte. Es verbreitet sich auch weithin wie ein Lauffeuer bis in die kleinsten und entlegensten Winkel der Erde. Genau dieses Phänomen ist es, was nach unserer Meinung, dieses Hobby so groß und besonders gemacht hat. Aber was steckt eigentlich dahinter? Was brauche ich um mitzumachen und was bedeuten die unterschiedlichen Cachetypen/Arten.


Dieser und vielen weiteren Fragen möchten wir (MMJ_runner, Strose & Wizardland) in unserem neuen geocaching podKst-Projekt auf den Grund gehen und sie nach bestem Wissen und Sachstand beantworten. Damit werden wir dann somit gerade den Geocaching Neuling helfen können, sich in diesem wundervollen Hobby, voller Abkürzungen, Fachbegriffen und Regularien zurecht zu finden.

podKst, ein kurze Einführung

Da wir bereits mitten in der Begründung und Erklärung zu unserem Projekt sind, ist es jetzt wohl an der Zeit zu erklären, was überhaupt ein Podcast ist.

Ein Podcast (wir schreiben es beabsichtigt podKst) ist wie ein Tagebuch oder ein Blogeintrag, der aus Audio-Dateien besteht und in regelmäßigen Abständen durch eine neue Episode aktualisiert wird. Für unser Projekt haben wir uns dazu entschieden, spätestens alle 21 Tage eine neue Audio-Datei mit einer max. Länge von 30min. zur Verfügung zu stellen und haben es in der NULL-Nummer auch ausgiebig erklärt. (http://cachebasix.de/2017/04/15/cachebasix-0/).

Unser Team

Das CACHEBASIX-TEAM besteht aus drei durchaus bekannten Geocacher/Podcastern die bereits seit 2009 aktiv in der Cacherszene verwurzelt sind.

 

 

Michael Renneke oder besser bekannt als MMJ_runner meldete sich im Jahr 2011 auf der bis zum heutigen Tag weltweit größten Geocaching Plattform, http://www.geocaching.com, an. Sein Wiedererkennungs-/Markenzeichen war und ist seine Pfeife die er in vollen Zügen genießt. Am 07.07.2011 erblickte sein erstes Podcast-Projekt (www.cachepodcast.de) das Licht der Welt. Gemeinsam mit seinem damaligen Compagnon berichtete er in einem wöchentlichen Rhythmus über dieses und jenes aus der Geocaching Welt. Leider wurde nach der Folge #204, also am 09.12.2015 dieses Projekt Ad acta gelegt. Seit dieser Zeit widmet sich MMJ_runner wieder intensiver dem Geocachen.

 

Seit dem 28.08.2011 ist Rene Strohmann als „Strose„ auf http://www.geocaching.com unterwegs.

 

Er selbst sagt, dass das Geocaching sein Motivator ist, raus zu kommen, und ein Ziel vor Augen zu haben. An Wochenenden ist er immer wieder „unterwegs“ um den Lockrufen von Geocaches zu folgen. Per Pedes, auf dem Fahrrad oder auch mit dem Auto macht er die nähere oder auch die nicht so nahe Gegend zu seinem Suchgebiet. Seit dem 31.01.2015 (http://www.podkst.de/dnf-nm-na-oder-ist-die-dose-da-folge-14/) stieg er mit in das Podcast-Projekt podkst – der Geocaching Podcast aus und für den Kreis Steinfurt – mit ein und moderiert dort gemeinsam mit Wizardland in diesem podKst-Projekt über dieses und jenes aus der Welt des Geocachens.

 

Wizardland, beziehungsweise Frank Elskamp, meldete sich bereits 2009 auf http://geocaching.com an. Früh stellte er fest, dass er eigentlich ein “EIGENTLICH” bewegungsfauler Mensch ist, solange er kein Ziel vor Augen hat. Sobald aber ein Ziel vorhanden ist, sieht das ganz anders aus. Dann ist kein Weg zu weit, kein Berg zu hoch und das Wetter auch nie zu schlecht. Besonders gut findet er, dass man beim Geocachen viele Hobby´s kombinieren kann: Klettern; Tauchen; Paddeln; oder oder oder. Es ist eben für jeden „aus der Familie“ etwas dabei.

 

Am 17.02.2014 erweckte er den podKst zum ersten Mal zum Leben (http://www.podkst.de/test-2/) und sendet seit diesem Zeitpunkt fast alle 14 Tage eine neue Episode. Seit Januar 2015 wird er dabei durch Strose unterstützt und da die beiden feststellen “Miteinander geht es leichter als gegeneinander” wurde im März 2015 zusammen mit 5 weiteren begeisterten der Verein Geocaching Kreis Steinfurt e.V. gegründet. Begleitet werden die beiden häufig durch ihren kleinen grünen Frosch HUBERT.
Was dieses alles zu bedeuten hat, erfährt man im podKst.

Das macht noch einmal deutlich das keiner der drei CACHEBASIX-TEAMER im Bereich Geocaching bzw. podKsten unerfahren ist.

Nun stellt sich die Frage:

Warum wurde für das neue Projekt das Medium-Format-Podcast gewählt und warum wird es geschrieben, wie es geschrieben wird?

 

Das Format wurde gewählt, da wir in einer schnelllebigen Zeit unterwegs sind. Entsprechend unserer Erfahrungen ist es leichter, nebenbei, einen podKst zu konsumieren als jede andere Art der Informationsaufnahme. Ein Buch kann ich nicht immer zusammenhanglos lesen, im Internet sind die Suchwörter nicht immer eindeutig. In Foren, Facebookgruppen und Co. wird man als Unwissender der es wagt FRAGEN zu stellen doof angemacht und vieles mehr. So entstand die Idee zu diesem Projekt.

 

Mit diesem podKst-Projekt möchten wir den Hörern die Möglichkeit geben:

 

  • in kurzen Abschnitten
  • die später (wenn bereits mehrere Episoden veröffentlicht wurden) als Art Lexika
  • individuell nach den Bedürfnissen des Nutzers zusammengestellt
  • nachgehört werden

und somit Informationen an Interessenten heranzutragen, die sie ganz ohne Stress, Termin oder Zeitdruck nebenbei (beim Spazieren, in der Badewanne, beim Gassi-Gang, auf der Fahrt zur Arbeit und zurück) konsumieren können.

 

Die Schreibweise des Untertitels legte MMJ_runner fest. Denn ihm war es wichtig, das Ursprungsprojekt (podkst.de) mit aufzuführen und zu integrieren.

Nun bleibt uns nur zu hoffen, dass unser Projekt mächtig Wellen schlägt, guten Anklang findet und immer wieder neue Fragen an uns herangetragen werden, die wir dann gerne für euch aufarbeiten.

Besucht und abonniert uns gerne auch auf Facebook und Twitter und teilt bzw. gebt die Information über dieses Projekt gerne immer wieder kräftig weiter. Denn nur wenn viele wissen, wo man mal fragen kann, kann man auch helfen. Und wie zwischendurch bereits erwähnt “MITEINANDER STATT GEGENEINANDER” !

Folgt uns auch auf:

Die nächste Ausgabe erscheint am:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.